Profi notwendig?

steinchen / Pixabay

Der Immobilienmarkt läuft doch anscheinend von ganz alleine! Brauche ich denn dann noch Ihre Hilfe bei Kauf oder Verkauf?

Oh ja… Leider mehr als je zuvor.

Denn der Immobilienmarkt ist momentan gekennzeichnet von Anspannung, Hektik, Unsicherheit, Gesetzesänderungen und manchmal schwer zu rechtfertigenden Preissprüngen.

Interessenten für eine Immobilie finden? Das ist für private Anbieter durch die Möglichkeiten des Internets relativ einfach.

Einen Interessenten zu haben ist sicherlich eine nette Grundlage, aber noch nicht die Gewährleistung für einen reibungslosen Verkauf! Der Interessent muss erst zum vertrauenswürdigen Käufer werden. Und neben einem möglichst reibungslosen Ablauf bis zum Notartermin soll ja auch hinterher fristgerecht gezahlt werden. Den wenigstens Privatpersonen ist in der letzten Konsequenz klar, daß beim Immobilienkauf ein Rücktritt vom Vertrag nur unter sehr begrenzten Möglichkeiten möglich ist, und keine davon ist einfach, schnell oder günstig…

Kaufinteressenten, sofern sie nicht schon einige Immobiliengeschäfte getätigt haben, sind in der Regel sowieso hilfsbedürftig.

Von allen Seiten strömen gutgemeinte Ratschläge auf sie ein. Die Angst, etwas Wichtiges zu übersehen schwebt latent (und gruselig) im Hintergrund und sorgt für grüblerische Einschlafschwierigkeiten je näher ein möglicher Notartermin kommt…

Informationen aus dem Internet? Sind die wirklich aktuell und korrekt? Hilfestellung vom angeblich informierten Nachbarn, der schon mal was über Immobilien gelesen hat? Naja…

Und es gibt wirklich VIELE Fragen und Fachbegriffe, mit denen man sich vorher vielleicht noch NIE beschäftigt hat: Finanzierung, Disagio, Sondertilgung, Laufzeit, Schäden, WEG, Grundbuch, BGB, Liegenschaftskataster, Altlasten, Nießbrauch, Wohnrecht, Kündigung des Mietvertrages, Übergabe, Wohnungsgeberbestätigung…

und über allem schwebt die Frage, ob der Kaufpreis tatsächlich gerechtfertigt ist und die Immobilie wirklich für die gewünschten Ziele geeignet ist…

Eine Einigung über die Modalitäten des Verkaufes muss natürlich auch gefunden werden. Plötzlich tun sich für Verkäufer und Kaufinteressent viele, teils existenzielle Fragen auf. Fehler sind hier wirklich existenzbedrohend. Das Internet mit seinen Informationen ist nur dann hilfreich, wenn der Nutzer in der Lage ist, die Informationen einzuordnen. Da geistert leider teilweise hahnebüchener Unfug durch’s Netz.

Viele sind der Meinung, der Notar würde da umfassend helfen. Aber der ist nur für einen Teilbereich zuständig. Sein Spezialgebiet sind die rechtskonforme Kaufvertragsbeurkundung, der Eigentumsübergang, damit zusammenhängende Themen, sowie die juristische Abwicklung. Im Vorfeld berät er über rechtliche Zusammenhänge, Eheverträge, Schenkung, Erbe, Vertragsgestaltung etc.

Kaufpreis, Finanzierung, finanzielle Tragbarkeit, Nutzbarkeit, Renovierungs-, Modernisierungs- und Sanierungsbedarf (und Möglichkeiten). Umbau oder ob die Immobilie tatsächlich die Eigenschaften hat, die der Käufer braucht…. das sind Themen, bei denen Ihnen der Notar in der Regel nicht helfen kann und darf.

 Tausend Kleinigkeiten müssen bedacht, Stolperfallen entdeckt, Fristen beachtet und Schwierigkeiten vermieden werden. Das ist leichter, wenn man das schon ein paar hundert Mal gemacht hat 🙂

Ein Fehler, den Sie hier begehen (und es gibt unzählige mögliche) kostet in der Regel ein VIELFACHES meines Honorars. Und jeder Fehler kann schnell existenzbedrohend sein, da es fast immer um erhebliche Summen geht.

Top